Ein besonderes Jahr

Gemeinwohl, CO2, Corona, Zwickau, Rabatt.

Ohne Zweifel hat Corona 2020 zu einem sehr besonderen Jahr gemacht. Aber es gibt auch Positives von diesem Jahr zu berichten. Beispielsweise dass teilAuto nicht bloß in Sachen Gemeinwohl (PDF-Datei) etwas sehr Besonderes auf dem Car-Sharing-Markt ist, sondern durchaus auch das Klima (teilAuto wird CO2-neutral“) fest im Blick hat. Und dies in einem Jahr, dass auch für teilAuto schwierig war (lest hierzu den teilAuto-Jahresrückblick).

Hinsichtlich Car-Sharing ist 2020 für Zwickau ein besonders gutes Jahr gewesen. Obwohl für ein Car-Sharing-Unternehmen besonders unter dem Einfluss von Corona eher eine Risikoinvestition (siehe den Bericht „Car-Sharing in kleinen Städten“), ist seit nunmehr sechs Wochen teilAuto hier am Start. Zudem freuen wir uns darüber, dass sich in dieser Zeit auch schon ein gewisser Kundenstamm entwickelt hat.

Da sehr viele Kund*innen nur gelegentlich ein Kfz benötigen, ist aber hinsichtlich der Auslastung der Teilautos durchaus noch Luft nach oben. Aus Kund*innen-Sicht bedeutet das: Niemand muss fürchten, ständig bereits „weggebuchte“ Fahrzeuge vorzufinden. Jedoch muss dies sowieso nicht befürchtet werden, weil teilAuto den hiesigen Fuhrpark ausbauen wird, sobald sich die Teilauto-Verfügbarkeit aufgrund hoher Nutzungszeiten verknappt.

Fürs Klima wäre das ein doppelter Gewinn: Wer Car-Sharing nutzt, verbraucht weniger Ressourcen (Autoproduktion und -instandhaltung, Parkraum etc.). Dies auch, obwohl es noch gar keine Elektro-Teilautos in Zwickau gibt. Bei ausreichend steigender Nachfrage wird es diese aber ganz sicher geben.

Auf Seiten der Stadt Zwickau besteht nach wie vor ein großes Interesse daran, auch beim Car-Sharing Elektro-Kfz-Mobilität zu etablieren. Zwar tat sich hinsichtlich des Aufbaus einer Ladeinfrastruktur lange Zeit nicht gerade viel in der Stadt, aber immerhin nimmt dieses Anliegen nun doch Fahrt auf. (Siehe hierzu Artikel in der Freien Presse „Stadt verspricht mehr Ladesäulen“.) Wie uns zugezwitschert wurde, regen sich mittlerweile auch Investoren, die sich gern in diesem Markt in Zwickau betätigen würden. Etwas anderes würde ja auch verwundern. Allerdings haben wir uns hinsichtlich E-Mobilität in Deutschland auch schon sehr ans Wundern gewöhnt, als hier ja insgesamt die Schaffung einer Ladeinfrastruktur im Vergleich zu anderen Ländern (bspw. Schweden, Norwegen, Österreich) nur äußerst schleppend vorankommt (bei diesem Verkehrsminister ist dies allerdings eigentlich kein Wunder!).

Übrigens läuft ab heute der Countdown des „Zwickau-Rabatts“: noch 10 Tage bis zum 31.12.2020, das heißt, noch 10 Tage kommen Neukund*innen aus Zwickau bei ihrer Registrierung als teilAuto-Nutzer*innen in den Genuss von Vergünstigungen! Wie gut, dass eine Anmeldung auch online möglich ist! Aber auch unser Büro ist trotz Corona-Beschränkungen geöffnet, da „Mr. Cornfill“ in erster Linie Lebensmittel verkauft.

Euch allen frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!

  • Beitrag veröffentlicht:21. Dezember 2020